events   galerie     disclaimer   impressum
Startseite News Lugarawa Hospital Projekte Mitmachen
startseite - news - archiv shop2help


jetzt oder bald
Aktuelles
  events
Veranstaltungen
  engagement
Vor Ort Einsätze
 
spendenkonto
Jetzt mitmachen
  vergangenes
Archiv
 
newsarchiv  
 


rückblicke
Newsarchiv
Die Dokumentation unserer Arbeit besteht nicht nur aus trockenen Finanzberichten, Projektunterlagen, Plänen und Abrechnungen. Auch und gerade die Beiträge auf unserer Website zeigen unmittelbar und oft unterhaltsam, was wir in Lugarawa so erleben, welche Herausforderungen uns begegnen und welche Menschen wir treffen. Oft sind es nur kleine Beiträge mit ein paar Bildern, die von monatelanger Planung und Arbeit übrig bleiben - aber sie geben denen die dabei waren einen Anhaltspunkt, sich wieder an vieles zu erinnern. Und sie geben denen die nicht dabei sein konnten einen kleinen Einblick in eine bunte, schwierige, oft skurrile aber immer interessante und liebenswerte Stadt auf der anderen Seite unserer Welt. JOR
 


 
2016  


mag. carolin auer
Veränderungen in Lugarawa
Es gibt Neuigkeiten aus Lugarawa, die einen wesentlichen Einfluss auf unsere Arbeit haben: Father Jordan Mwajombe, seit 16 Jahren Gemeindepfarrer von Lugarawa und seit über 6 Jahren Administrator des St. John‘s Hospital, wurde Anfang Oktober 2016 von seinem Vorgesetzten, dem Bischof der Diözese Njombe, von seinen Aufgaben in Lugarawa abberufen. Wir bedauern dies außerordentlich, weil er uns und allen anderen Unterstützern aus Österreich, Deutschland und Italien immer ein loyaler, hart arbeitender, ehrlicher und verlässlicher Projektpartner gewesen ist. Er war in den vergangenen Jahren der Garant für die organisatorisch reibungslose und finanziell verantwortungsvolle Abwicklung von Projekten für Pfarre und Krankenhaus.

Die Pfarre von Lugarawa und das St. John’s Hospital befindet sich derzeit in einer Übergangsphase zwischen der bisherigen und der neuen Administration. Der Vorstand unseres Vereins arbeitet derzeit daran, die neue Situation vor Ort zu analysieren. Bis weitere Detailinformationen über neue Ansprechpersonen und die Übergabe der Geschäfte einlangen und damit eine solide Diskussions- und Entscheidungsgrundlage für den weiteren Einsatz von uns zur Verfügung gestellter Mittel vorhanden ist, haben wir entschieden, laufende Projekte auszusetzen und vorerst keine Geldspenden nach Lugarawa zu transferieren.

 

Wir als Verein „Hilfe für Lugarawa“ haben uns in unserer Arbeit immer absoluter Transparenz verschrieben und wir sehen uns in dieser Tradition verpflichtet, unsere Spender und Spenderinnen von dieser aktuellen Entwicklung in Kenntnis zu setzen. Wir haben immer dafür gesorgt, dass alle geleisteten Spenden zuverlässig ankommen, und von diesem Versprechen werden wir nicht abrücken – um keinen Preis.

[06.11.2016 - CAROLIN AUER, secretary]


 
 
2015  


dr. susanne simonich
Sauberer Strom für Lugarawa ... !
Es ist kaum zu glauben aber seit wenigen Wochen Realität: die Sanierung des Wasserkraftwerks von Lugarawa und damit unser bisher grösstes und aufwändigstes Projekt ist abgeschlossen. Seit Mitte November 2015 ist das neu renovierte Kraftwerk in Betrieb und liefert Strom für Krankenhaus und Gemeinde und ich hatte das Glück beim Finale dabei zu sein! Beim Finale unseres Projekts „Energie.entwickelt“. Planungsbeginn 2012, Realisierung der ersten beiden Stufen Oktober 2013, Finale Oktober 2015.
Seit 2005 arbeitet unser Verein für Lugarawa, das war bis jetzt unser grösstes Projekt. Mit einer Mischung aus Freude und gerührtem Stolz habe ich die Feierlichkeiten anlässlich der Einweihung des frisch renovierten Kraftwerks verfolgt. In meiner Erinnerung tauchen Szenen der Verzweiflung auf – als die Antriebswelle zu Pfingsten 2011 gebrochen war, nur ein Jahr nachdem die erste Reparatur stattgefunden hatte – wie soll das Krankenhaus funktionieren ohne verlässliche Stromversorgung? Aber auch Szenen neuer Hoffnung haben sich in meinem Gedächtnis festgesetzt – als wir Ludwig Mülleder für unser Projekt gewinnen konnten und der unverzüglich professionell und tatkräftig geholfen hat. Auch der Kontakt zu Bruder Maxi von den den Benediktinern aus Hanga hat sich 2012 überraschend ergeben und hat zu persönlicher Freundschaft und professioneller Zusammenarbeit geführt.
An dieser Stelle möchte ich auch hervorheben, wie sehr der Erfolg dieses Projekts auf gegenseitigem Vertrauen basiert. Wir vertrauten darauf, dass Bischof Maluma seinen Teil zur Finanzierung beitragen wird, der Bischof überzeugte die Benediktiner von Uznach eine grosse Geldsumme in ihre ehemalige Missionsstation Lugarawa zu investieren, die Benediktiner überwiesen Geld auf unser Vereinskonto ohne uns persönlich zu kennen,

 

im reinen Vertrauen auf das gute Zeugnis, das uns Bischof Maluma offensichtlich ausgestellt hatte. Ludwig Mülleder und Bruder Maxi haben trotz grosser Distanz eng zusammengearbeitet um das bestmögliche technische Equipment für unser Kraftwerk auszusuchen, zu bestellen, zu verpacken und zu versenden, Father Jordan aus Lugarawa hat keinen Aufwand gescheut wortgewaltig bei den Behörden zu intervenieren um die kostbare Ladung unbeschadet und zeitgerecht nach Lugarawa zu transportieren. Unsere Vereinsmitglieder hier in Österreich haben all dieses Networking vermittelt und koordiniert. Eine Erfolgsgeschichte von Vertrauen und Zusammenarbeit … dokumentiert in meinem [ABSCHLUSSBERICHT]

[07.12.2015 - SUSANNE SIMONICH]


[MEHR ERFAHREN]


 


energie.entwickelt
Sanierung Kraftwerk
Drei Jahre nach Beginn der Planungsarbeiten konnten wir im November 2015 das Projekt zur nachhaltigen und verlässlichen Energieversorgung des St. John’s Hospital in Lugarawa abschliessen. Zur Erinnerung: die ersten beiden Stufen bestanden aus der Installation einer Photovoltaik-Anlage und des dazugehörigen Batteriespeichers für die Nacht- und Notfallstromversorgung des Krankenhauses mit neuer Verkabelung des Gebäudes und Ausrüstung mit energiesparenden LED Lampen. Weiters der Ankauf eines Dieselgenerators zur Notfallversorgung der grossen Energieverbraucher wie Röntgen, Sterilisation und Wäscherei. Beide Teilprojekte konnten 2013 abgeschlossen werden. Damit war alles vorbereitet um das Wasserkraftwerk, das in den 1970er Jahren von den zur Stromversorgung des Krankenhauses errichtet worden war, einer professionellen Generalüberholung zu unterziehen. Susanne Simonich und Ludwig Mülleder waren zum Projektabschluss vor Ort in Lugarawa …

[MEHR ERFAHREN]


 
bildung
Computer & Co
05.12.2015 - Eine Gruppe von Schülern und Lehrern der HTL Wiener Neustadt hat im Herbst 2015 die Laborschule mit einem neunen Computertrainingscenter ausgestattet. Die Mittel für Geräte und Ausstattung wurden von der HTL selbst über Spenden und Sponsoren aufgebracht.
  Renovierung SJH
gesundheit
Renovierung Krankenhaus
31.12.2015 - Im St. John´s Hospital wurde eine Reihe von dringend notwendigen Renovierungsmassnahmen umgesetzt. Unter anderem wurde ein Grossteil der Krankenzimmer generalsaniert, die Sanitäranlagen erneuert und Mauern trocken gelegt. Die Arbeiten wurden von lokalen Unternehmen ausgeführt, die Kosten zu einem erheblichen Teil aus den Einnahmen des Krankenhauses gedeckt.

[MEHR ERFAHREN]


 

 

dr. susanne simonich
Wasserkraft ... es wird ernst !
Seit 2013 haben wir dieses Projekt geplant, 2014 haben die Bereitstellung der Finanzierung und Materialbestellung das Projekt konkretisiert, Anfang 2015 wurden die bestellten Ersatzteile geliefert, das Packen des Containers und die Verladung waren bis Anfang Juni 2015 abgeschlossen.
In der 2. Augustwoche hat der Container Lugarawa erreicht – innerhalb des geplanten Zeitraums, der eine Realisierung des Projekts noch dieses Jahr möglich macht! Diese Vorbereitungen konnten nur funktionieren, weil viele Gruppen und Einzelpersonen zusammen gearbeitet haben. Die Bereitstellung der Finanzen durch die Benediktiner-Abtei in Uznach (Schweiz), die sich den alten Benediktinschen Missionsgründungen immer noch verbunden fühlen, durch eine Gruppe von Freunden um den Deutschen Arzt Dr. Hinzen, der die Diözese Njombe schon seit vielen Jahren immer wieder unterstützt, sowie durch viele Einzelspender aus dem treuen Spenderkreis unseres Vereins „Hilfe für Lugarawa“ und vom "Arbeitskreis Weltkirche".
Mit der Bedarfserhebung und der Abwicklung der Bestellung aller technischer Einzelteile waren Bruder Maximilian von den Benedictine Brothers aus Hanga (Tanzania) und Ing. Ludwig Mülleder von Hammerschmid Maschinenbau aus Oberösterreich betraut. Die fachliche Expertise der beiden hat dieses Projekt von Anfang an begleitet und wird auch bei der Realisierung eine wichtige Rolle spielen. Anfang Oktober wird begonnen das 1979 von den erbaute Wasserkraftwerk zu zerlegen und mit Originalersatzteilen zu renovieren, weiters wird ein neuer Generator und ein neues Getriebe eingebaut. Die Projektleitung vor Ort übernimmt Bruder Maximilian, Ludwig Mülleder wird ihn ab Ende Oktober dabei unterstützen.
 

Die Vorbereitungen des Transports und die Zollformalitäten waren diesmal durch besondere bürokratischen Hürden erschwert, die Fr. Jordan aber vor Ort wortgewaltig und mit hohem persönlichen Einsatz gemeistert hat.
Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich derzeit auf ca € 76.000.- inklusive Transportkosten. All das wäre nicht möglich ohne die finanzielle Unterstützung unserer Spender und die freiwillige Mitarbeit vieler Freunde von Lugarawa. Dafür bedanken wir uns und hoffen auch weiterhin auf eure Solidarität vertrauen zu dürfen. Es bewegt sich was in Lugarawa! Und wir alle helfen mit!

[20.08.2015 - SUSANNE SIMONICH]

 


Anaesthesie   gesundheit
Anaesthesie
01.02.2015 - Narkosen sind ein heikles Thema, vor allem unter einfachen Bedingungen. Wir haben nun ein neues, manuelles Narkosesystem angeschafft das ohne Strom oder Pressluft manuell bedient werden kann und trotzdem zuverlässig funktioniert, einfach zu handhaben ist und ohne komplizierte Technik auskommt. Dr. Susanne Simonich konnte das Gerät im Jänner 2015 installieren und das Personal intensiv einschulen.

[ZUM PROJEKT]



einsatz
Vor Ort in Lugarawa
01.12.2014 - Seit kurzer Zeit ist erstmals Gernot Englmaier in Lugarawa um sich Aufgaben im Spital und in verschiedenen Projekten zu widmen. BOKU-Absolvent Gernot wird unter anderem weitere Untersuchungen zur Wasserqualität vornehmen und auch an der Berufsschule unterrichten.
  PVA Anlage
energie.entwickelt
Renovierung Kraftwerk
06.08.2014 - Die Planung ist weitestgehend abgeschlossen und die ersten Bestellungen sind getätigt - wenn alles nach Plan läfut, wird die Sanierung des Kraftwerks bis Ende 2015 abgeschlossen sein.

[ZUM PROJEKT] ¦ [PROJEKTBERICHT]


  Renovierung SJH
krankenhaus
Renovierung
Das Krankenhaus wird endlich renoviert! Bereits 2014 konnte eine ganze Reihe von Arbeiten abgeschlossen werden die den Standard des Krankenhauses wesentlich verbessern. So wurden Sanitäranlage und Zimmer renoviert und die Apotheken modernisiert. Auch 2015 wird das Projekt fortgesetzt.

[ZUM PROJEKT]


  Wasserqualität
gesundheit
Wasserqualität
13.09.2014 - Wir haben begonnen das Trinkwasser von Lugarawa zu untersuchen. Mit teils erstaunlichen Ergebnissen ...

[ZUM PROJEKT]


 
Bild 170 reisen
Jänner 2015
10.02.2015 - Susanne Simonich war im Jänner dieses Jahres wieder einmal in Lugarawa. Ziel der Reise war unter anderem die Installation des neuen manuellen Narkosegerätes und eine Bestandsaufnahme über die bereits erfolgten und noch vorzunehmenden Renovierungen im Krankenhaus.

[ZUM BERICHT]

  Bild 170 gesundheit
Familienplanung
Im August 2014 reiste eine Gruppe von Mitarbeiterinnen nach Lugarawa, um Seminare zum Thema Familenplanung abzuhalten. Viele Menschen hatten dabei die Gelegenheit, sich ausführlich zu diesem wichtigen Thema beraten und informieren zu lassen. Wir freuen uns über das grosse Interesse und die perfekte Unterstützung durch unsere Partner vor Ort.

[ZUM PROJEKT]


  Bild 170 gesundheit
Reanimationseinheit
2015 - Wir haben für den OP des St. John´s Hospital eine neuwertigemoderne Reanimationsstation für Neugeborene samt Wärmelampen und Sauerstoffversorgung kostenlos zur Verfügung gestellt. Damit können neugeborene Kinder die noch um ihren Start ins Leben zu kämpfen haben effektiv behandelt und versorgt werden.
  Bild 170 werbung
Container
10.04.2015 - Erstmals konnten wir einen Container, den wir zum Transport von Material für unsere Projekte verwenden, auch mit einer Werbeaufschrift versehen. Wir freuen uns ganz besonders, da nahezu alle unsere Werbemittel von einer kleinen, auf alle erdenklichen Arten von Druck und Beschriftung spezialisierten Firma kostenlos oder zum Selbstkostenpreis hergestellt werden.

[ZUM PROJEKT]

  uznach 2014
missionssonntag
Uznach / CH
19.10.2014 - Im Rahmen des Missionssonntags 2014 waren wir bei den Benediktinern von St. Otmarsberg in Uznach (Schweiz) zu Gast.

[MEHR ERFAHREN]


 
Renovierung SJH   projekt
Renovierung Krankenhaus
15.02.2015 - Die Renovierungsarbeiten sind bereits erheblich fortgeschritten, es wurden bereits mehrere Krankenzimmer, Sanitäranlagen und auch die Ambulanz und die Apotheke baulich saniert. Die Arbeiten werden 2015 mit der Renovierung weiterer Zimmer und allgemeiner Bereiche fortgesetzt.

[ZUM PROJEKT]


Reise 201501   reise
Jänner 2015
10.02.2015 - Susanne Simonich war im Jänner dieses Jahres wieder einmal in Lugarawa. Ziel der Reise war unter anderem die Installation des neuen manuellen Narkosegerätes und eine Bestandsaufnahme über die bereits erfolgten und noch vorzunehmenden Renovierungen im Krankenhaus.

[ZUM BERICHT]




alfred pell
Rückblick Ausblick ...
Nach einem sehr intensiven Jahr 2013 mit grossen Projekten stand im Jahr 2014 die Stabilisierung des Betriebes und die Planung weiterer Aktivitäten im Vordergrund unserer Arbeit für Lugarawa. Trotzdem mussten wir gemeinsam mit der Krankenhausleitung bereits ein neues grösseres Projekt angehen um die Substanz des Spitals zu erhalten: eine umfassende bauliche Renovierung der Stationen, der sanitären Anlagen und der Ambulanzen im St. John´s Hospital. Hier wurden in kurzer Zeit beachtliche Massnahmen umgesetzt und bereits einige Bereiche saniert. Besonders zu erwähnen ist hier, dass alle Arbeiten von lokalen Unternehmen aus Lugarawa ausgeführt werden, so dass die Investitionen auch den örtlichen Gewerbebetrieben zu Gute kommen.

Im neuen Jahr 2015 wird die Fertigstellung des Projekts "energie.entwickelt" mit der Renovierung des Kraftwerks im Hebst sicherlich einen Schwerpunkt darstellen. Darüber hinaus werden wir auch an der Renovierung des Krankenhauses intensiv weiter arbeiten um den Patienten einen möglichst angehmen und der Gesundung förderlichen Aufenthalt zu ermöglichen.
Neben diesen grossen Vorhaben werden wir auch weiterhin den täglichen Betrieb des Krankenhauses, das Waisenhaus und die Schulen von Lugarawa mit unserer Arbeit und wenn nötig auch mit finanziellen Mitteln unterstützen. Es sind mehrere Aufenthalte von Vereinsmitgliedern in Lugarawa geplant um das erfolgreiche Konzept, die Zusammenarbeit durch engen Kontakt zu den Verantwortlichen und persönliche Mitarbeit vor Ort laufend zu stärken, auch in Zukunft fortzusetzen.

[02.02.2015 - ALFRED PELL]

 
 

 
2014   


alfred pell
Lagebericht ...
Hier auf unserer Homepage informieren wir über Lugarawa, über unsere Arbeit, die Menschen und Situationen denen wir begegnen, die Projekte die wir gemeinsam umsetzen und über viele mehr. Doch eine Frage ist bis heute unbeantwortet geblieben: "Wo genau liegt denn nun eigentlich dieses Lugarawa und wir kommt man dort hin ?". Eine durchaus berechtigte Frage, deren Beantwortung wir bis heute an dieser Stelle schuldig geblieben sind. Aber dem wurde nun Abhilfe geschaffen:

Auf vielfachen Wunsch haben wir nun eine Übersichtskarte der Anreise von Dar es Salaam nach Lugarawa sowie einen Orientierungsplan für Besucher erstellt. Beide Karten sind ab sofort in der Rubrik Lugarawa abrufbar und können auch als PDF-Dokumente herunter geladen werden
(bitte beachten sie das Urheberrecht)

[MEHR]


[EDITORIAL 11/2014 / ALFRED PELL]

 
 


uznach 2014
eröffnung
Dr. Nico Schoklitsch
06.02.2015 - In Mauterndorf (Salzburg) hat der Arzt für Allgemeinmedizin Dr. Nico Schoklitsch ein neues Ordinationsgebäude eröffnet. Dr. Wernfried Gappmayer, der dort eine gynäkologische Ordination betreibt und der Gastgeber haben bei diesem Anlass für Lugarawa Spenden gesammelt. Wir danken herzlich für die Unterstützung !
  RollUp information
RollUp Plakate
31.10.2014 - Wir haben für Veranstaltungen und Präsentationen eine Serie an RollUp Plakaten entworfen herstellen lassen. Erstmals zum Einsatz kamen sie in Uznach, seitdem sind sie in der Ordination von Dr. Hanna Terzer zu sehen. Der Hersteller hat die Plakate für uns zum Selbstkostenpreis angefertigt.
  Wasserqualität gesundheit
Wasserqualität
13.09.2014 - Wir haben begonnen das Trinkwasser von Lugarawa zu untersuchen. Mit teils erstaunlichen Ergebnissen ...

[ZUM PROJEKT]


  Dr. James Msigwa - Doktor in Charge gesundheit
Dr. James Msigwa
01.02.2015 - Der frühere Chefarzt Dr. David Mwakalago ist 2014 in den Ruhestand getreten. Mit Dr. James Msigwa konnte nun ein weiterer Arzt für das St. John´s gewonnen werden.
  uznach 2014 missionssonntag
Uznach / CH
19.10.2014 - Im Rahmen des Missionssonntags 2014 waren wir bei den Benediktinern von St. Otmarsberg in Uznach (Schweiz) zu Gast.

[MEHR ERFAHREN]


 


welcome back
Redesign der Website
Unser Internetauftritt war nach mehr als sechs Jahren Betrieb dringend überarbeitungsbedürftig. Die laufenden Aktualisierungen und Änderungen im Design einzelner Bereiche haben die Wartung immer weiter verkompliziert während Anpassungen der Oberfläche an aktuelle Gegebenheiten nur mehr sehr schwer umzusetzen waren. So haben wir uns entschlossen, unsere Website von Grund auf neu zu gestalten. Das neue Design eignet sich besser für die Betrachtung auf Tablets oder Geräten mit Touch-Screens, Hintergrundelemente und Rahmen wurden auf das absolute Minimum reduziert während der Anteil an Grafikelementen und Bildern stark erhöht werden konnte. Wir hoffen, mit dem neuen Design und der neuen Struktur die Erfordernisse unserer Anwender bestmöglich zu erfüllen um auf diesem Weg weiterhin unsere Arbeit für Lugarawa einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können.

[EDITORIAL 01/2014 / ALFRED PELL]

 
 


Geburtshilfe reisen
Emilia Pilss
30.09.2014 - Im August 2014 reiste Emilia Pilss gemeinsam mit Stephan Spiegel für mehrere Wochen nach Lugarawa. Ihre Eindrücke hat sie für uns hier zusammen gefasst.

[ZUM BERICHT]

  projekt
Familienplanung
Im August 2014 reiste eine Gruppe von Mitarbeiterinnen nach Lugarawa, um Seminare zum Thema Familenplanung abzuhalten. Viele Menschen hatten dabei die Gelegenheit, sich ausführlich zu diesem wichtigen Thema beraten und informieren zu lassen. Wir freuen uns über das grosse Interesse und die perfekte Unterstützung durch unsere Partner vor Ort.

[ZUM PROJEKT]


  R&L Gassner lea und rainer gassner
Geburtstag
23.05.2014 - Dr. Rainer Gassner, und seine Frau Dr. Lea Gassner feierten gemeinsam ihren runden Geburtstag. Wir freuen uns über eine grosszügige Spende und danken herzlich.

[MEHR ERFAHREN]


  Galerien energie.entwickelt
Generatoren
01.12.2013 - Die neuen Notstromgeneratoren für das St. John´s Hospital und die Stadt wurden in Betrieb genommen.

[ZUM PROJEKT]
[PROJEKTBERICHT]

  Asante 2014 event
ASANTE 2014
27.05.2014 - Regen und Sturm haben unsere Pläne etwas durcheinander gebracht aber unser Event ist trotzdem erfolgreich über die Bühne gegangen.

[ZUM EVENT]


 
energie.entwickelt
Teilprojekte 1 bis 3 abgeschlossen
[01.12.2013] - Das Wasserkraftwerk als Hauptenergiequelle des St. John's Hospital Lugarawa besteht seit den 1970er Jahren und ist nach dieser langen Nutzungsdauer dringend renovierungsbedürftig. In der Trockenzeit steht ausserdem zu wenig Wasser für einen durchgehenden Betrieb zur Verfügung, weswegen die Versorgung mit elektrischem Strom bisher sehr prekär war:
  • Der Notstrom-Dieselgenerator im Spital war nur noch bedingt funktionstüchtig. Der aufgrund des Alters sehr hohe Verbrauch und die sich aus einem längerfristigen Betrieb ergebenden Kosten waren für das Krankenhaus unfinanzierbar.
  • Die erzeugte Spannung des Generators reichte nicht aus, um den für den OP-Bereich essentiellen Sterilisator oder die Röntgenanlage zu betreiben.
  • Der technische Zustand der bestehenden Elektrizitätsverteilung und der Elektroinstallation im Spital war sehr schlecht und zum Teil gefährlich (Isolationsmängel, keine Erdungen, Kontaktfehler ...)
  • Das lokale Wasserkraftwerk ist seit mehr als 33 Jahren in Betrieb und bedarf dringend einer Generalüberholung der Turbine und des Austauschs von Getriebe und Generator. Die Verkabelung und der Schaltschrank sind stark veraltet und entsprechen nicht einmal minimalen Sicherheitsvorgaben.
  • Die Speicherkapazität des kleinen Stausees reicht nicht aus, um in der Trockenzeit eine 24-Stunden-Versorgung sicherzustellen, daher musste das Kraftwerk tagsüber für 7-8 Stunden abgeschaltet werden. Die Abschaltung war notwendig um den Stausee wieder so weit zu füllen, dass während der Nachtstunden eine Mindestversorgung des Krankenhauses mit Licht gegeben ist.
  • Die Versorgung zusätzlicher Verbraucher im Dorf war oft monatelang nicht oder nur sehr sporadisch möglich.

 

Für die Reparatur des Kraftwerks war es erforderlich, die Energieversorgung während dieser Zeit zu sichern, wobei die getroffenen Massnahmen einen effizienteren Einsatz der Turbine ermöglichen und als dauerhafte Notstromversorgung geeignet sein müssen. Die Lösung wurde in drei Phasen geplant: es sollte eine Solaranlage für Nacht- und Notstrom zur Entlastung des Kraftwerks entstehen; parallel dazu sollte ein moderner Generator installiert und die Elektroinstallationen im Spital erneuert werden. Damit wurden bereits in den ersten Phasen unmittelbare Verbesserungen herbeigeführt und die Voraussetzungen für eine endgültige Reparatur des Kraftwerks geschaffen, die eine mehrwöchige Abschaltung der Turbine erfordert. Nach Abwicklung der Logistik wurde im Oktober 2013 mit der Umsetzung begonnen und die Arbeiten Mitte November erfolgreich abgeschlossen.


 
2013  



medikamente
Volle Regale
01.12.2013 - Wir konnten gemeinsam mit der Leiterin der Krankenhausapotheke bei lokalen Grosshändlern eine Anzahl dringend benötigter Medikamete besorgen. Nun ist die Spitalsapotheke wieder für die nächste Zeit ausreichend mit Medikamenten, Infusionen und Material bestückt. Die Finanzierung erfolgte aus unserem Budget für Medikamente und Verbrauchsmaterial.

 


 
ernährung
Fischhotel
27.11.2013 - Unter der Leitung von Werner Tobias wurde ein Fischteich im Garten der Pfarre Lugarawa angelegt um Fische für Eigenbedarf, Waisenhaus und Verkauf zu züchten. Damit wurde neben einer zusätzlichen Einkommensquelle auch eine Grundlage für bessere Ernährung geschaffen.

 


 
energie.entwickelt
Solaranlage in Betrieb

Im Rahmen des Projekts "energie.entwickelt" wurde eine professionelle Photovoltaikanlage für die Nachtstromversorgung des Krankenhauses errichtet. Die Arbeiten unter Leitung von Ludwig Mülleder konnten im November 2013 erfolgreich abgeschlossen werden.

[ZUM PROJEKT] ¦ [PROJEKTBERICHT]


 
energie.entwickelt
Generatoren in Betrieb
01.12.2013 - Der neue Notstromgenerator des St. John´s Hospital wurde im November 2013 erfolgreich in Betrieb genommen. Die Installation erfolgte im Rahmen des Projekts "energie.entwickelt" und stellt eine wichtige Voraussetzung für den sicheren Betrieb des Krankenhauses dar.

[ZUM PROJEKT] ¦ [PROJEKTBERICHT]


UNWG energie
Container eingetroffen
[01.09.2013] - Mit mehr als einem Monat Vorsprung hat der Container mit der Solaranlage die lange Seereise nach Tanzania hinter sich gebracht und den LKW-Transport nach Lugarawa unbeschadet überstanden. Nun steht er im Hof des Spitals und wartet auf das Montageteam, das sich Anfang Oktober auf den Weg machen wird.

[MEHR ERFAHREN]


UNWG dankeschön
UN Womens Guild
[23.06.2013] Die UNWG hat unser Geburtshilfeprojekt mit einer grosszügigen Spende unterstützt. Damit können wir einen Teil der Aufwendungen für die neuen Geräte und Ausbildungsmaterialien in der Geburtenstation bestreiten ohne die Budgets anderer Projekte zu kürzen. Herzlichen Dank !

 


Tanklager energie.entwickelt
Tanklager fertig gestellt
[23.06.2013] Unter der Leitung von Werner Tobias vom AK Weltkirche wurde das Treibstofflager für das neu zu installierende Notstromaggregat unter reger Beteiligung afrikanischer und eropäischer Helfer im Gebäude der Wäscherei gebaut und fertig gestellt.

 


Jenny Ziegler reisen
Jenny Ziegler
konnte im Rahmen ihres zweimonatigen Aufenthalts die von Mareike Meschenmoser begonnene Arbeit im Waisenhaus erfolgreich fortsetzen, die Ernährungssituation weiter optimieren und nachhaltige Verbesserungen bei der Unterbringung und Versorgung der Kinder sicher stellen.

 


kleines PIC links - 120x70 energie
Solaranlage unterwegs
30.06.2013 - Die Photovoltaikanlage für das St. John´s Hospital ist komplett ! Wir konnten alle Bestandteile, Installationsmaterial, Zubehör und Werkzeug beschaffen und in einen Container verpacken, der noch in der ersten Juniwoche von Bad Leonfelden (OOE) aus auf die Reise nach Lugarawa gehen wird. Damit ist der erste Schritt zur Realisierung des Energiekonzeptes getan und wir sehen der weiteren Entwicklung optimistisch entgegen !

 
Generator energie
Generator bestellt
03.06.2013 - Nachdem wir uns entschlossen haben, den Notstromgenerator gemeinsam mit der PV-Anlage zu installieren, wurde das Gerät bei einem Lieferanten in Dar es Salaam bestellt. Somit ist der Generator bereits ab Lager verfügbar und wird noch vor Beginn der Arbeiten nach Lugarawa reisen.

[ZUM PROJEKT] ¦ [GENERATOR]



reisen
Martina Meschenmoser
Die ausgebildete Kleinkinderpädagogin nahm sich im Frühjahr 2013 einige Monate unbezahlten Urlaub um im Waisenhaus von Lugarawa die Arbeit der Betreuerinnen und den Alltag der Kinder zu erleben. Es entstanden neue Konzepte, Spiel- und Lernpläne wurden erstellt und umgesetzt und ganz grosse Fortschritte bei der Ernährung der Kleinsten erzielt. Die Erfolge von Martinas Arbeit sind auch nach ihrer Abreise durch das Engagement der Betreuerinnen und unsere weitere Unterstützung des Projektes gesichert.

 


geburtshilfe
Karo Pachler
20.03.2013 - Auf Initiative von Dr. Wernfried Gappmayer konnte eine mit Karo Pachler eine Salzburger Hebamme gefunden werden, die die Geburtenstation des St. John´s Hospital ab sofort für drei Monate tatkräftig unterstützen und das Personal im Umgang mit den neu angeschafften Geräten schulen wird ...

[ZUM PROJEKT] ¦ [CONNECTION]



GOEG ausstellung und fotografien
Gesundheit Österreich GmbH
Die Gesundheit Österreich GmbH hat zur Ausgestaltung ihrer Büros Drucke der Fotos aus dem Buch "Alles Lugarawa" erworben und gab uns die Gelegenheit, die Bilder der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren und dabei auch weitere hochwertige Drucke an den Mann und an die Frau zu bringen.

[GOEG]




mobilität
Hospital Car
05.07.2013 - Ein neues Auto für das St. John´s Hospital wurde ausgeliefert und bereits bei der ersten Reise wurde eine grosse Lieferung Medikamente transportiert. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit MIVA Austria realisiert. Wir danken herzlichst für die Unterstützung !

[ZUM PROJEKT] ¦ [MIVA]



 
 
 
IBAN: AT90 5800 0205 2717 5012
BIC: HYPVAT2B
shop2help